BLOG

Augmented Reality und KI - Bild
  • 27.01.2020
  • Tino Schäfer

Augmented Reality und KI


5 Fragen zu wahrgewordener Science-Fiction beim Bürosystemhaus Schäfer!

Künstliche Intelligenz, „KI“ genannt, ist einer der großen Themenbereiche, wenn es um Innovationen in nahezu jeder Branche geht. Nutzen und Einsatzgebiete von KI sind scheinbar unbegrenzt. Gleiches gilt für die Entwicklungen rund um die Erweiterung unserer Realität, der sog. „Augmented Reality“, welche die wahrnehmbare Wirklichkeit, um weitere Informationen ergänzt.

Frage 1: Warum gewinnt KI und Augmented Reality immer mehr Einfluss?

Tino Schäfer: Unternehmen, die sich dieser Computergestützten intelligenten Problemlösungen bedienen, heben sich bei zielgerichtetem Einsatz, deutlich in Geschwindigkeit und Qualität von Ihren Marktbegleitern ab. Diese Effekte treiben die Forschung und Entwicklung an.

Frage 2: Wie hilft KI Ihnen sich als Bürosystemhaus Ihre Marktposition zu stärken?

Tino Schäfer: Wir setzen an verschiedenen Stellen im Unternehmen auf KI. Beispielsweise setzen wir ein intelligentes selbstlernendes Warenmanagement für Drucker und Kopierer ein. Dieses System stellt als selbstlernender Prozess die optimale Versorgung der Kundengeräte sicher. Ein Monitoring Tool im Kundennetzwerk liefert die Datengrundlage der Kundenflotte. In der Folge wird unter Berücksichtigung von Verfügbarkeiten, Lieferzeiten und individuellen Kundenverbrauchsdaten ein optimaler Lieferprozess kreiert.

Frage 3: Bedeutet der Einsatz von KI nicht gleichzeitig auch eine immense Datensammlung, was gerade bei Unternehmen mit hohen Sicherheitsstandards nicht gewünscht ist?

Tino Schäfer: Eine Datengrundlage ist zwar nötig, diese wird jedoch nur auf relevante Informationen reduziert. Wünscht der Kunde z.B., dass seine Bürogeräte selbständig einen Wartungsdienst im Rahmen des gewünschten Servicelevel organisieren. So legt er mit uns fest, welche Art von Wartungsinformationen an uns übermittelt werden. Er behält in jedem Fall die Hoheit über seine Maschinendaten, welche computergestützt zu einer rechtzeitigen und zielgerichteten Dienstleistung gewandelt werden.

Frage 4: Beim Thema „Augmented Reality“ denkt man nicht unbedingt direkt an Ihre Branche. An welcher Stelle machen sie diese spannende Technologie für sich nutzbar?

Tino Schäfer: Hierbei geht es ja um die Erweiterung der wahrgenommenen Wirklichkeit durch ein Mehr an Information. Wir nutzen diese Technologie per Fernwartung auf dem Handy- oder Tablet Display unserer Kunden. Gemäß Kundenfrage fügen wir dem Bild, welches live durch die Kamerafunktion zu sehen ist, die benötigte Information hinzu. Sobald die Kamera über einen Teil der Realität schwenkt sieht man eben nicht nur das Bild, sondern auch die Zusatzinformation. Kurz gesagt: Gemäß Problem wird die Information einer Gebrauchsanweisung oder Störungsbehebung dem Handystream hinzugefügt.

Frage 5: Was wird Ihnen denn als Nächstes aus Science Fiction Filmen vergangener Jahre an der Arbeit begegnen?

Tino Schäfer: Ich bin mir sicher, dass es in nicht allzu ferner Zukunft in jedem Unternehmen einen sensomotorischen Roboter geben könnte. Auf diesen Roboter könnten dann per Fernwartung die Fähigkeiten von Fachleuten übertragen werden. Je nach Bedarf schlüpft dann der entsprechende Fachmann zu Zuhause in seinen mit Sensoren gespickten Anzug und überträgt seine Fertigkeiten auf den Roboter vor Ort. Entfernung in Form von Zeit und Energie wird somit egalisiert. Ich denke, dass dies auch unserer Umwelt entgegenkommen würde.


Tino Schäfer ist Kaufmann und geprüfter IT-Administrator und verantwortet den Einkauf, die Warendisposition, sowie die operative Betreuung für neue Technologien im Bürosystemhaus Schäfer.


Image Description

Der Autor / Die Autorin:

Tino Schäfer ist Datenschutzbeauftragter der Firma Büromaschinen Schäfer. Er ist außerdem ausgebildeter Netzwerkadministrator mit Zuständigkeiten im First Level Support sowie dem Einkauf.
t.schaefer@buerosystemhaus.de
+49 661 90253-17

Kommentare Neuen Kommentar


bisher keine Kommentare

Information

Artikel ID1083
Version1
AutorTino Schäfer
Veröffentlichung27.01.2020
Aktualisiertkeine Angabe
Bewertung keine Angabe
Kommentare0

Weiteres

Drucken
E-Mail versenden
PDF speichern
Facebook
Twitter

Bewertung

Bitte bewerten Sie den Beitrag
War dieser Artikel hilfreich?